Willkommen auf ToonCatz!

Hier erfährst Du mehr über das Spiel Toontown von Disney.

Wie alles begann...

Der uns allen wohl bekannte Dagobert Duck hatte bei Daniel Düsentrieb, dem bekannten Erfinder, einen Roboter in Auftrag gegeben. Als sich Dagobert eines morgens bei Daniel nach den Fortschritten erkundigen wollte war der Erfinder gerade nicht zu Hause

Neugierig wie unser Onkel Dagobert halt ist, betrat er trotzdem die Werkstatt von Herrn Düsentrieb und entdeckte den bestellten Roboter. Da er es nicht erwarten konnte, ob die neue Erfindung auch richig funktionierte drückte er den Startknopf... Und das Übel nahm seinen Lauf!

Der neue Roboter tat seine Arbeit besser als erwartet, oder schlechter? Er produzierte einen neuen Bot nach dem anderen und diese nahmen sofort ihre Arbeit auf - nur ganz anders als dies Dagobert gedacht hatte... Leider konnte Dagobert die Produktion nicht mehr beenden und so produzierte seine bestellte Erfindung weiter und weiter und weiter....

Bots

Als Dagobert Duck sah, dass die frisch produzierten Bots begannen eine Gebäude nach dem anderen in Toontown zu besetzen, da wurde ihm klar: Das wird gefählich! Er informierte Flippy, den Bürgermeister von Toontown und dieser sah nur einen Ausweg; die Bürger von Toontown mussten in die Schlacht ziehen, damit das schöne Städtchen nicht Opfer der Bots wurde.

Rasch wurden auf allen Spielplätzen sogenannte Toon-Hauptquartiere gebaut und es wurden Läden eingerichtet, die die ganz speziellen Waffen der Toons verkauften: die sogenannten Gags. Bots haben keinen Humor - und genau diesen Umstand machten sich die Toons zu Nutzen. Sie warfen mit Torten, spritzten mit Selterswasser, warfen Bananenschalen und Klaviere oder beschallten die Bots mit Hupentönen.... Da ein Anfänger erst einmal lernen musste, wie man mit diesen Gags umgehen soll, waren die Gags anfangs schwach. Aber die Toons konnten mit der Zeit immer bessere und stärkere Gags verdienen, die ihnen dann halfen die Bots zurückzuschlagen.

Spielplätze

Spielplätze